Dorf- und Schulmuseum Schönwalde am Bungsberg

Das Museum zum Anfassen - Schule im alten Schulhaus

Das Dorfmuseum Schönwalde ist in der alten Dorfschule von 1823 beheimatet. Außer einer historischen Schulklasse bietet es den Besuchern einen Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt der Bauern, Landarbeiter und Handwerker im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Hände falten, Schnabel halten - Unterricht nach den strengen Regeln und mit den Schreibgeräten der alten Zeit: Schiefertafel und Griffel, Federhalter und Tinte.

Freizeit? Hobby? - Das Wort Hobby war auf dem Lande unbekannt. Kinderarbeit war selbstverständlich und notwendig: für die Jungen das Hüten der Kühe, die Arbeit auf dem Feld und das Wasserholen vom Brunnen, für die Mädchen Haus- und Gartenarbeit.

Säen, Ernten, Dreschen, das war der Lebensrhythmus der Bauern- und Landarbeiterfamilien, allerdings ohne Trecker und Mähdrescher, sondern mit Pferden, Leiterwagen und körperlichem Einsatz.

Die Mühen der Hausarbeit - Waschen ohne Waschmaschine, Bügeln ohne Strom, Heizen und Kochen mit Kohle und Holz - das kann man sich kaum vorstellen. Wie konnte die Hausfrau das schaffen?

Wenn Sie das Dorf- u. Schulmuseum besichtigen - an einer Führung teilnehmen - oder ein paar Tage  Urlaub? Wir bringen Sie gut unter im Seebad Kellenhusen  Zentrale Zimmervermittlung Kellenhusen - Eine gute Adresse für  schöne und preiswerte Appartements, Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Ostsee Startseite Unterkünfte