Die Basilika in Altenkrempe

Architektonisches Vorbild für den Ratzeburger Dom und die Möllner Nikolaikirche

In einem einst unwegsamen Gebiet, nur wenige Klilometer nördlich von Neustadt in Holstein, steht weithin sichtbar, einer der eindrücklichsten mittelalterlichen Kirchenbauen Schleswig-Holstein, die Backsteinkirche zu Altenkrempe. Sie ist im ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts erbaut worden. Ihre Lage am Rande der feuchten Niederungen der Kremper Au, die hier in das Neustädter Binnenwasser, einen förderartigen Einschnitt der Ostsee, einmündet.

Der Ursprung der heute noch gut erhaltenen dreischiffigen Basilika in Altenkrempe geht zurück bis an der Anfang des 13. Jahrhunderts. Die Basilika gilt als architektonisches Vorbild anderer schleswig-holsteinischer Kirchenbauten - so für den Ratzeburger Dom oder die Möllner Nikolaikirche.

Der Romanisch-gotische Bau hält eine Reihe historisch interssanter Sehenswürdigkeiten bereit: u.a. eine Bronzetaufe aus dem 13. Jahrhundert, den Hochaltar von 1741 sowie die Sauerorgel und das Orgelgestühl aus dem 19. Jahrhundert.

Quelle: Basilika Altenkrempe von Wolfgang Teuchert

Die Gäste aus dem Ostseeferienland sollten einen Besuch der Basilika in Altenkrempe einplanen und sich dabei auch einmal die modernere Kirche in Bliesdorf ansehen, die Mitte der 60-er Jahre errichtet wurde.

Wenn Sie die schöne Basilika besichtigen - an einem Gottesdienst teilnehmen - oder ein paar Tage Ostsee-Urlaub machen wollen - wir bringen Sie gut unter im Seebad Kellenhusen  -  Zentrale Zimmervermittlung  Eine gute Adresse für  schöne und preiswerte Fewos, Ferienhäuser, Ferienwohnungen  Startseite Unterkünfte