Schleswig-Holsteinisches Freilichtmuseum Molfsee

Landesmuseum für Volkskunde - Historische Stätten die Jahrhunderte überstanden

Das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee bei Kiel ist das größte Freilichtmuseum Norddeutschlands. Es interpretiert Kulturgeschichte und Volkskunde des ländlichen Raums.

Auf dem 60 Hektar großen Gelände mit Wiesen, Gärten, Feldern und Teichen sind über 70 historische Gebäude, Hofanlagen und Mühlen der verschiedenen Landschaften Schleswig-Holsteins mit Mobilar, Hausrat und Arbeitsgeräten zu sehen und zu erleben. Tiere, wie sie früher auf den Höfen gehalten wurden, sowie den Häusern zugeordnete Gärten ergänzen die Anlage, um einen möglichst vollständigen und lebendigen Eindruck vom Wohnen und Wirtschaften vergangener Jahrhunderte zu vermitteln.

Handwerker (Korbmacher, Schmied, Drechsler, Töpfer, Weberinnen, Holzbildhauer) demonstrieren ihre Tätig- keiten in verschiedenen Gebäuden und verkaufen teilweise ihre Produkte.  Zum abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm zählen neben großen Ausstellungen immer auch sonntägliche Sonder- führungen, Kurse bei den Handwerkern, Theater- aufführungen der Niederdeutschen Bühne sowie mehrere Musikveranstaltungen. Eine Museumsbahn bringt sie bequem durch das weitläufige Gelände.   Fotos: © SHLM, Schleswig 2017

Schleswig-Holsteinisches Freilichtmuseum  Hamburger Landstraße 97 - 24113 Molfsee - Tel.: 0431 - 65 96 60 oder www.schloss-gottorf.de/molfsee

Wenn Sie das Freilichtmuseum besuchen - an einer Führung teilnehmen - oder nur ein paar Tage  Urlaub? Wir bringen Sie gut unter im Seebad Kellenhusen  Zentrale Zimmervermittlung Kellenhusen - Eine gute Adresse für  schöne und preiswerte Appartements, Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Ostsee Startseite Unterkünfte